Liebe Kundin

Lieber Kunde

Nach langem Hin und Her habe ich mich nun entschieden, meine professionelle Tätigkeit als Coiffeur und Visagist per 8. September 2018 vorläufig zu beenden, um mich auf das Vollzeitstudium (soziale Arbeit mit Vertiefungsrichtung soziokulturelle Animation) in Luzern konzentrieren zu können.

Anfangs wollte ich parallel zum Studium meine Arbeit im Bolero Hair Studio weiterführen. Nach vielen Überlegungen musste ich mir jedoch eingestehen, dass mich die Doppelbelastung zu fest stressen würde. Zumal ich noch nie an einer Hochschule studiert habe und deren Arbeitsaufwand nicht genau einschätzen kann und andererseits die Einschränkung auch auf Kundschaftsseite mit der geringen Kapazität zu gross werden könnte. Dies hätte sicherlich weiterhin zu einem Verlust der Kundschaft geführt. Ich möchte mit einem lachenden Gesicht aufhören und nicht zu einem «Auslaufmodell» werden.

Ich habe meine Arbeit als Coiffeur und Visagist mit viel Leidenschaft und Herzblut ausgeführt. Während des Prozesses über meine berufliche Zukunft habe ich mir viel Gedanken gemacht. Ich habe für mich herausgefunden, dass ich mich noch mehr mit existenziellen Themen und den Geschichten von Menschen auseinandersetzen möchte. Vor allem einsame Menschen jeglichen Alters bewegen mein Herz sehr. In Projekten möchte ich u.a. Menschen unterstützen und ihnen gerne das Gefühl von Familie, Zugehörigkeit, Selbstannahme und Wertschätzung vermitteln.

Meine persönliche Beziehung sowie mein christlicher Glauben an einen Gott, von dem ich stets Unterstützung, bedingungslose Annahme, Hoffnung und Liebe in meinem Leben erfahren habe, führt mich zum Wunsch und Bedürfnis, diese Liebe auch anderen Menschen weiterzugeben.

So möchte ich mich weiter vorwärts bewegen auf meinem Weg, ohne genau zu wissen, wo dieser genau hinführen wird. Ich bin jedoch gespannt und zuversichtlich. Bei der Arbeit im Bolero Hair Studio wurde mir bewusst, dass Vittoria und ihr Team die Arbeit ebenso mit viel Leidenschaft und einer hohen Professionalität ausführt. Ich kann Euch diese Adresse also wärmstens weiterempfehlen.

Nur weil ich meine Arbeit als Coiffeur vorläufig beende, heisst dies NICHT, dass ich auch als Mensch nicht mehr erreichbar bin. Meine Türe steht jederzeit offen und ich würde mich freuen, weiterhin einen kleinen Teil Ihres Lebens zu sein und hin und wieder etwas von Ihnen zu hören. Vielleicht via Telefon, E-Mail (Achtung neue E-Mail), Whatsapp oder ganz einfach im 1:1 Gespräch mit einer guten Tasse Kaffee.

Ich bedanke mich ganz herzlich für die Treue, Unterstützung, die vielen guten Gespräche und das Vertrauen, dass Sie mir stets entgegengebracht haben. Wenn ich weiterhin einen kleinen Platz in Ihrem Herzen bekomme und Sie ab und zu an mich denken, würde mich dies sehr freuen.

Seien Sie ganz fest gesegnet.

Herzliche Grüsse
Daniel Sewer